Eine Ära geht zu Ende

Die „Epoche Ruschenbusch“ endet

Margrit Ruschenbusch verlässt die DAA in Richtung Ruhestand - nach auf den Tag genau 42 Jahren im Unternehmen, davon 14 Jahren als Leiterin der Zweigstelle Nordost-Niedersachen/Altmark. Als Chefin „mit Herz und Verstand“, wie es in der Einladung an sämtliche der rund 365 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu ihrem Verabschiedungsfest in der Uelzener Jabelmannhalle heißt, hat sie die Zweigstelle geprägt wie niemand anderes. So viele Menschen, so viele Zäsuren, so viele Ereignisse und Umbrüche: Es dürfte wenige der bundesweiten DAA geben, die DAA-Geschichte in so vielen Facetten und über einen derart langen Zeitraum miterlebt und mitgeprägt haben.

Die Zweigstelle NNA verabschiedet ihre Chefin, verabschiedet Margrit Ruschenbusch, mit einem innigen Dank für alles, das war und das gut war und wünscht ihr für die kommende Zeit neue, spannende Herausforderung und ein großes Maß an Freude.